Sie sind hier:  » Jahrestreffen » Jahrestreffen 2004

11. Jahrestreffen des AK-Eichsfeld

vom 08.10.2004 - 10.10.2004 in Heiligenstadt

 

 

Bilder vom Arbeitskreis-Treffen

 

Zeitungsartikel vom Arbeitskreis-Treffen

 

 

Bericht zum 11. Jahrestreffen des Arbeitskreises Eichsfeld

 

Genau 10 Jahre ist es nun her, dass sich Ende Oktober 1994 eine kleine Gruppe von Hobbyahnenforschern, des gerade gegründeten Arbeitskreises Eichsfeld, zum ersten Mal in Heilbad Heiligenstadt zusammentraf. In gemütlicher Atmosphäre zwischen Schmandkuchen und Eichsfelder Bier wurden damals im Kur-Restaurant "Am Jüdenhof" genealogische Forschungsergebnisse ausgetauscht, erste Verwandtschaftsbeziehungen festgestellt und Pläne für die Weiterarbeit im Arbeitskreis geschmiedet.

 

Damals hatte sicher niemand geahnt, welche Ausmaße der Arbeitskreis Eichsfeld 10 Jahre später einmal erreichen wird ...

AK-Treffen 2004 im Saal des Hotels "Eichsfelder Hof"

Das 11. Jahrestreffen des AK Eichsfeld zeigte deutlich welche Bedeutung dem der Arbeitsgemeinschaft für mitteldeutsche Familienforschung zugehörige Arbeitskreis für die genealogische Forschung zukommt. Vom 08.- 10. Oktober 2004 fanden sich die Mitglieder und Freunde des Arbeitskreises Eichsfeld im Hotel und Restaurant "Eichsfelder Hof" in Heilbad Heiligenstadt ein. Mehr als 85 Hobbygenealogen und Heimatforscher waren aus ganz Deutschland, Holland und sogar aus der Karibik angereist. Auch in diesem Jahr konnten wir wieder viele "Genealogie-Neueinsteiger" begrüßen, die durch unsere Internetseite oder Zeitungsartikel auf den Arbeitskreis Eichsfeld und das Forschertreffen aufmerksam geworden waren.

 

Mit einem gemütlichen Beisammensein startete das Treffen am Freitag, den 08.10. um 19.00 Uhr im Restaurant des Hotels "Eichsfelder Hof". Bereits hier gesellten sich etwa 45 Genealogen zum ersten Erfahrungsaustausch und Kennenlernen beim gemeinsamen Abendessen in entspannter Atmosphäre zusammen.

 

Der Samstag-Vormittag (09.10.) bot vor allem den Anfängern Gelegenheit sich mit dem Hobby der Genealogie vertraut zu machen. Herr André Bialk aus Berlin gab in seinem "Einführungskurs in die Familienforschung" auch manch altem Hasen noch wertvolle Tips.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant des Hotels "Eichsfelder Hof" begann um 14.30 Uhr der thematische Teil des Treffens. Rund 85 Hobbyforscher fanden sich hier im Großen Saal des Hotels "Eichsfelder Hof" ein, um durch die interessanten Vorträgen neue Informationen zu gewinnen. Leo Engelhardt knüpfte an die Thematik des Vormittags an und gab vielen Forschern in seinem Vortrag "Latein in Kirchenbüchern" wertvolle Hinweise. Alois Scholz sprach über die ältesten Kirchenbücher von Wingerode, die durch ihn auch verkartet werden. Herr Dr. Grunenberg machte in seinem Vortrag "Genealogie in der Vorkirchenbuchzeit am Beispiel Löffelholz" deutlich, wie und mit welchen Quellen Ahnenforschung auch in diesem Zeitraum erfolgen kann. Herr Norbert Degenhard stellte wie auch in den letzten Jahren ein neues Ortsfamilienbuch vor, dieses Mal über den Ort Geisleden.

 

Im Anschluss an die Vorträge fanden sich die Forscher in kleinen Gruppen zusammen, tauschten Ergebnisse und Erfahrungen aus, stellten Gemeinsamkeiten und Verwandtschaftsbeziehungen fest. Die moderne Technik hat schon lange Einzug in die Genealogie gehalten und so waren auch dieses Jahr wieder auf vielen Tischen Laptops, Notebooks, Scanner und Digitalkameras zu finden. Bis spät am Abend saßen auch in diesem Jahr einige Ahnenforscher, in Gespräche vertieft, im Restaurant "Eichsfelder Hof" zusammen.

 

Sonntagvormittag hatten alle Teilnehmer noch einmal die Gelegenheit die Gespräche vom Vortag fortzusetzen und Adressen auszutauschen, um nicht nur einmal im Jahr sondern jederzeit mit anderen Genealogen in Kontakt zu treten.

 

Die Teilnehmer des traditionellen Jahrestreffens waren mit dem Ablauf, der Atmosphäre und der Organisation zufrieden. Es gab viel Lob, aber auch berechtigte Kritik. Die vielen Vorträge in diesem Jahr ließen den gemeinsamen Forschungsaustausch etwas zu kurz kommen. Im nächsten Jahr werden wir hier Ausweichmöglichkeiten anbieten.

 

Wir danken den Referenten und allen, die an der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Treffens aktiv mitgewirkt haben, besonders Frau Nachtwey als Restaurant- und Hotelleiterin des "Eichsfelder Hofes" für die Bewirtung und Bereitstellung der Räumlichkeiten. Auch das nächste Jahrestreffen 2005 werden wir im Hotel "Eichsfelder Hof" durchführen. Der Termin steht bereits fest.

 

Das 12. Jahrestreffen des Arbeitskreises Eichsfeld findet vom

30.09.- 02.10.2005 in Heilbad Heiligenstadt im Hotel und Restaurant "Eichsfelder Hof" statt.

 

Damit verbleiben mit frohen Forschergrüßen bis zum nächsten Jahr -

 

Kerstin & Gerhard Heinevetter

Heiligenstadt Marcellinus Prien, Berlin, Leiter des AK-Eichsfeld

 

 


Programm, Einladung und Anmeldebogen 2004

programm_einladung_anmeldebogen2004.pdf

115 K

[zurück]